Jahreslosung 2018

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben
von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Offb 21,6 (L)

Monatsspruch Februar

Es ist das Wort ganz nahe bei dir,
in deinem Munde und in deinem Herzen,
dass du es tust.


Deuteronomium (5. Mose) 30, 14 (L)

Herrnhuter Losung von heute
Möchten Sie die heutige Herrnhuter Losung lesen? Dann klicken Sie hier:

Das Freitaler Kirchenblatt 12/2017 bis 02/2018 kann hier als pdf-Datei heruntergeladen werden.

Kirchenblatt als pdf herunterladen

AN DIE LESER(INNEN)

Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
(Offenbarung 21,6)

Es geht in ein neues Jahr. Für uns Christen beginnt es ja schon mit dem 1. Advent.
Bei der neuen Jahreslosung mag in Anbetracht der vielen Weihnachtsmärkte der eine oder andere mehr an Glühwein denken. Und doch werden auch im neuen Jahr Tage kommen, an denen ein kühles Getränk sehr willkommen sein wird.
Der Durst nach Wasser ist das Bild aus einer Region, wo gutes Wasser Mangelware ist. Natürlich geht es in der Jahreslosung nicht um Wasser und erst recht nicht um Glühwein oder gekühlte Getränke. Es geht um einen ganz anderen Durst, den Durst nach Leben, nach Erfüllung, nach Sinn, nach Liebe, nach Angenommensein, nach Anerkennung. Obwohl alles wenig handgreiflich ist, lassen wir uns das viel kosten: Zeit, Energie und Geld. Da sind der Beruf, die Karriere, die Familie, die Liebe, die Freizeithobbies, Lebensträume. Das sind sicher alles gute und durchaus ehrenwerte Ziele. Aber erst wenn wir erschöpft sind oder die gewohnten Sicherheiten wie z.B. Gesundheit, Familie, Arbeit wegbrechen, stellt sich die Frage nach der Lebensquelle. Gott möchte diesen unseren Durst stillen. Aber er will nicht nur unsere Wünsche sanktionieren und segnen. Wissen wir denn immer auch genau, ob die für uns gut und richtig sind? Lassen wir uns beizeiten korrigieren oder warten wir die Versetzung in die Lebenswüste ab. Ein Gutes hat solch eine Versetzung allerdings schon: Die Wüste macht mir deutlich: Da fehlt doch etwas. Mein innerer Tank ist leer. Wie fülle ich ihn wieder auf?
Gerhard Schöne hat dies einmal in folgenden Liedtext gefasst:

Was muss ich noch schaffen, noch kaufen?
Was fehlt noch zum Glück und zum Spaß?
Ist denn schon alles gelaufen?
Oder fehlt da noch was?

Mein Großvater war Beamter und nebenbei ein begabter Künstler. In meiner Bibel liegt ein von ihm gestaltetes Lesezeichen. Auf diesem Lesezeichen ist ein Kreuz zu sehen, an dessen Fuß ein Wasserkrug steht. Darunter in Zierschrift: Du bist die lebendige Quelle, zu der ich mein Krüglein stelle!
Die kommende Zeit hält genügend Gelegenheiten bereit, Ihr Krüglein aufzufüllen.
In diesem Sinne wünsche ich eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit auch im Namen des Kirchenvorstandes und der Mitarbeiter

Ihr Pfarrer Christoph Singer

Wir laden besonders ein

- zu unseren
Gottesdiensten

Die Anfangszeiten sind meist 9.00 Uhr oder 10.30 Uhr, aber auch machmal davon abweichend.
Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch hier im Internet auf unserer
Gottesdienstseite oder in den gedruckten Kirchennachrichten.
- zu unseren kirchenmusikalischen Veranstaltungen

Diese finden Sie auf unseren Seiten
Musik.

- zu unseren Gruppen und Kreisen in der Kirchgemeinde

wir haben sie alle übersichtlich zusammengefaßt auf dieser Internetseite .

Mitteilungen
und Veranstaltungen in der Kirchgemeinde Freital :

Zeig dich! 7 Wochen ohne Kneifen
Seit mehr als 30 Jahren lädt „7 Wochen Ohne" dazu ein, die Zeit zwischen Aschermittwoch und Ostern bewusst zu erleben und zu gestalten.
Die Aktion geht vom 14.02. bis 02.04. Die Themen und die ausgewählten Bibelstellen deuten darauf hin, worüber man in dieser Zeit einmal nachdenken kann.
Die Wochenthemen lauten für die Aktion 2018:
„Gott zeigt sich" (Genesis 32,25-30)
„Zeig dein Mitgefühl" (Lukas 10,30-35)
„Zeig deine Liebe" (Markus 14,3-9)
„Zeig deine Fehlbarkeit" (Genesis 3,7-11)
„Zeig deine Hoffnung" (Markus 10,46-52),
„Zeig, wofür du stehst" (Matthäus 26,69-75) und
„Zeig dich Gott" (Jona 2,1-11).
Wie immer gibt es dazu einen Kalender, diesmal mit Auslegung der Bibelstellen durch Margot Käsmann.

Weltgebetstag 2018 aus Surinam

Das kleinste Land Südamerikas (weniger als halb so groß wie Deutschland) vereint das Land afrikanische und niederländische, kreolische und indische, chinesische und javanische Einflüsse. Mit seinen rund 540.000 EinwohnerInnen ist Surinam ein wahrer ethnischer, religiöser und kultureller Schmelztiegel. Die Hälfte der Bevölkerung ist christlich. Das traditionell harmonische Zusammenleben in Surinam ist jedoch zunehmend gefährdet. Extreme Exportabhängigkeit und schwankende Weltmarktpreise treffen den surinamischen Haushalt empfindlich. Das einst gut ausgebaute Sozialsystem ist mittlerweile kaum noch finanzierbar. Außerdem zerstört der massive Rohstoffabbau die einzigartige Natur Surinams. Wie fast immer trifft das besonders Frauen und Mädchen. Die Kollekte an unseren Veranstaltungen zu diesem Tag soll deshalb einem Weiterbildungsprojekt zur Verfügung gestellt werden:

Weltgebetstagsabend im Gemeindesaal Hainsberg am 02.03., 19.30 Uhr
Gottesdienst zum Weltgebetstag in der Emmauskirche am 11.03., 10.30 Uhr

Strukturfragen

Im Zeichen knapper werdender Finanzen sucht unsere Kirche nach zukunftsfähigen Formen ihrer Arbeit. Die Hoffnung ist, dass trotz aller notwendigen Änderungen die Kirche im Dorf und also überschaubar bleibt. Verschiedene Modelle dafür sind im Gespräch und sollen in der Frühjahrssynode zum Hauptthema entschieden werden. Noch ist keine Lösung festgeschrieben. Es wäre schön, wenn über aller Kurzatmigkeit unserer Zeit etwas dauerhaft Tragfähiges dabei herauskommt. Wer sich näher informieren möchte, den verweisen wir auf folgende Internetseite:
https://engagiert.evlks.de/landeskirche/themen-und-debatten/strukturdebatte/

ProChrist 2018 „Unglaublich?"

Zu diesem Thema wollen wir uns vom 11.-17.03.2018 im Saal des Bodelschwinghheimes allabendlich 19.30 Uhr treffen. Am Anfang und am Ende beginnen wir schon 19.00 Uhr mit Thomas Unger („Rups" ehemals von den Randfichten). Zusammen mit der Kirchgemeinde Pesterwitz, der Freien evangelischen Gemeinde und mit Unterstützung unserer Landeskirche wollen wir diese Veranstaltung durchführen. Natürlich benötigen wir jede Menge Unterstützung im Gebet, mit tatkräftiger Hilfe und auch mit Geld. Für die Finanzen ist hier eine Kontonummer angegeben. Sonstige Hilfsangebote bitten wir über das Pfarramt weiterzugeben. Dafür danken wir schon im Voraus.

Spendenkonto Kassenverwaltung Pirna
IBAN: DE11350601901617209027
BIC: GENODED1DKD (KD-Bank)
Verwendungszweck: RT0852 Pro Christ

Näheres zu unseren Veranstaltungen finden Sie im Flyer, den Sie hier herunterladen können.
Eine
Einladung per Video sehen sie hier.
Auch für speziell für Kinder gibt es Pro Christ, auf diesem Plakat steht es genau.

Glaubenskurs
Ein Glaubenskurs für alle, die mehr wissen wollen.

Wir beginnen mit einem gemeinsamen Abendbrot, Vortrag und Diskussion:
Was ist aus dem Christkind geworden? Warum musste es sterben? Ist die Bibel mehr als ein Märchenbuch? Haben Gebete einen Sinn? Kann ich glauben? Der Heilige Geist - mehr als ein Gespenst? Wie passt ein guter Gott zu all dem Bösen?

Ablauf der Abende:
19.00 Uhr gemeinsames Abendbrot
19.30 Uhr Vortrag und Diskussion
21.30 Uhr offizielles Ende

Treffpunkt: Lange Str. 13, 01705 Freital

Termine 2018:
Mo | 19.03.; Di | 27.03.; Mo | 09.04.; Mo | 16.04.; Di | 24.04.; Mi | 02.05.; Mo | 07.05.;
Seminartag: Sonnabend 14.04.2018 (9.00-13.00 Uhr)
Abschlussfest: Donnerstag, 17.05.2018

Ansprechpartner: Pfr. Singer (0351 - 6490942) / C. Beyer (0351 - 6521592)

Gottesdienst im Altenpflegeheim „Bodelschwingh
Jeweils Donnerstag 15.30 Uhr
07.12.2017, 04.01., 01.02. und 01.03. 2018
Krippenspiel 24.12. / 10.00 Uhr

Gottesdienst im Seniorenzentrum „Herbstsonne" (10.45)
und im Pflegeheim „Kögler" (9.45 Uhr) in Hainsberg:
mittwochs: 13.12.2017, 24.01. und 28.02.2018
Zuständiger Pfarrer (Seelsorge, Gottesdienste, Kasualien) ist Pfr. Koch (Tel: 0351-6505471)

Andacht in den Wichernwerkstätten
jeweils donnerstags 7.30 Uhr (Otto-Dix-Str.5)
07.12. Pfr. Slesazeck, 04.01. Herr Gehring, 01.02. Pfr. Wachsmuth, 01.03. Pfr. Singer, 05.04.2018 Herr Gehring

Gebet für die Stadt
Findet in der Regel am ersten Mittwoch im Monat, 18.00 Uhr in den Räumen der FEG, Dresdner Str. 72 statt:
06.12.2017, 03.01.2018., 07.02. und 07.03.

Gebetszeit in der Lutherkirche
findet am Sonntag, dem 25.02. 2018, 19.00 Uhr in der Lutherkirche statt.

Männerstammtisch jeweils 19.30 Uhr
05.01.2018 in der FeG „Der Mann und seine Vorsätze"
02.02.2018 Am Brunnen in Zauckerode „Gender Mainstreaming" mit Bernd Katzschner

Gebetstreffen für Pro-Christ

In den Monaten Dezember 2017 bis Februar 2018 findet an jedem 3. Dienstag im Monat ein Gebetstreffen im Treff am Brunnen, Glück-Auf-Str. 3, Freital-Zauckerode von 17.30 bis 18.30 Uhr statt (Eingang ist am Gebäudekomplex Ambulatorium, Seite zur Oppelstraße.): 19.12.2017 / 16.01.2018 / 20.02.2018
Verantwortlicher und zugleich Ansprechpartner: Thomas Haase (Mobil: 0173 42 00 969)

zu mehr Aktuellem auf der nächsten Seite